ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

 

I. Allgemeines

Alle Angebote und Leistungen, die von unserem Online Shop erbracht werden,

sowie die Nutzung der Website und alle zu dieser Domäne gehörigen Subdomains,

erfolgen ausschließlich auf der Grundlage nachfolgender AGB. Änderungen,

Ergänzungen und Nebenabreden zu sämtlichen Geschäften als auch zu diesen

Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich in Schriftform.

 

II. Vertragsabschluss im Online Shop

1.) Die Angebote im Online Shop stellen eine unverbindliche Aufforderung an den

Kunden zur Bestellung dar.

2.) Durch die Bestellung der gewünschten Waren im Internet gibt der Kunde ein

verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab.

3.) Wir sind berechtigt, dieses Angebot innerhalb von 10 Kalendertagen unter

Zusendung einer Auftragsbestätigung anzunehmen. Die Bestätigung des Auftrages

erfolgt durch Herrn Johann Sommer, Anschrift, per E-Mail oder Post, je nach den

von Ihnen angegebenen Daten, die Bestätigung des Auftrages kann aber auch

unmittelbar durch Versendung der bestellten Ware erfolgen. Nach fruchtlosem

Ablauf der 10-Tagefrist gilt das Angebot als abgelehnt.

 

III. Lieferzeiten

Die Lieferung erfolgt durch Sendung der Ware an die vom Kunden mitgeteilten

Adresse gegen die angegebenen Verpackungs- und Versandkosten. Wünscht der

Kunde eine spezielle Art der Versendung, die mit Mehrkosten verbunden ist, so hat

er diese zu tragen.

Die Lieferzeit innerhalb Österreichs als auch innerhalb Europäischer Union beträgt

in der Regel etwa 8 Tage, sofern die Ware vorrätig.

Bei Auslandslieferungen beträgt die Lieferzeit in der Regel bis zu 14 Werktage.

Der Preis für Verpackung und Versand wird, sofern nichts anderes angegeben

wurde, gesondert nach Gewicht berechnet.

Bei Lieferungsverzögerungen, wie z.B. durch höhere Gewalt oder Verkehrsstörung

sowie sonstige von uns nicht zu vertretende Ereignisse, ist die Geltendmachung

jeglichen Schadenersatzanspruches ausgeschlossen.

 

IV. Verpackungs- und Versandkosten

Verpackung und Versandkosten werden zusätzlich verrechnet.

Jegliche Mehrkosten, die durch Annahmeverweigerung bzw. Annahmeverzug des

Kunden entstehen werden gesondert in Rechnung gestellt.

Sollte eine Bestellung aus unserem Verschulden nicht vollständig oder nicht in

einer Sendung geliefert werden können, folgen weitere Teillieferungen spesenfrei.

 

V. Zahlung, Preis und Eigentumsvorbehalt

Wir liefern ausschließlich gegen Rechnung, der Kunde ist somit verpflichtet, nach

Erhalt der Ware die Rechnung prompt zu bezahlen.

Im Hinblick auf die Auftragsbestätigung per E-Mail ist es daher unbedingt

erforderlich, im Zuge Ihres Kaufanbots/Bestellung Ihre E-Mailadresse und/oder

Ihre Telefonnummer in der Bestellung anzugeben.

Sämtliche Preise der angegebenen Ware sind Endpreise, welche die derzeit

gesetzliche Umsatzsteuer in Höhe von 20 Prozent und andere Preisbestandteile,

exkl. Versandkosten beinhalten.

Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt sämtliche allenfalls zuvor von uns gelieferte

Ware unser Eigentum.

 

VI. Widerrufsrecht und Widerrufsfolgen

1.) Widerrufsrecht: Verbrauchern steht in Bezug auf gekaufte Ware ein

Widerrufsrecht zu. Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ab

Erhalt der Lieferung erklären. Die Erklärung ist ohne Angabe von Gründen

schriftlich (Brief, Fax, E-Mail) oder, wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf

überlassen wird, durch Rücksendung der unbenützten, original verpackten Ware,

widerrufen. Bei der Berechnung der Frist wird der Tag, zu dem die

Widerrufsbelehrung in Textform mitgeteilt worden ist, bzw. der Tag des Eingangs

der Warenlieferung beim Verbraucher, nicht mitgerechnet.

Der Widerruf ist schriftlich zu richten an: Johann Sommer, Adresse/ Telefax Nr./E-Mail

2.) Widerrufsfolgen: Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits

empfangenen Leistungen zurückzugewähren und herauszugeben. Können Sie uns

die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem

Zustand zurückgewähren (Benützung/Öffnung der Ware), müssen Sie uns insoweit

entsprechenden Wertersatz leisten. Ungeachtet des Unterbleibens einer

Verschlechterung des Zustandes durch bestimmungsgemäße Benützung, ist

jedenfalls ein Wertersatz zu leisten, wenn das Verpackungssiegel bei Waren geöffnet

wurde. Die Kosten der Rücksendung ist im Falle eines Widerrufes jedenfalls durch

Sie zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten Ware entspricht und

die gelieferte Ware zu Zeitpunkt des Wiederrufs die

von Ihnen zu erbringende Gegenleistung noch nicht erbracht haben.

Im Falle extra auf Bestellung angefertigter Ware ist der Widerruf und die

Rücknahme ausgeschlossen.

In allen anderen Fällen ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.

Die Rücksendung der Ware erfolgt je nach Kostenregelung dieses Punktes, jedoch

auf unsere Gefahr.

 

VII. Rückgaberecht

Unbenutzte und ungeöffnete Artikel können in ihrer unbeschädigten

Originalverpackung (unbeschädigtes Siegel !!) innerhalb von 14 Tagen ab Erhalt der

Ware durch Rücksendung zurückgegeben werden. Der Käufer trägt die

Versandkosten und Gefahr für die Rücksendung, wenn Sie im Zeitpunkt der

Rücksendung die von Ihnen zu erbringende Gegenleistung noch nicht zur Gänze

erbracht haben. Die Rücksendung hat ausschließlich an Johann Sommer, Adresse,

zu erfolgen. Artikel, die speziell für Sie angefertigt bzw. für Sie geändert wurden, sind vom

Rückgaberecht ausgeschlossen.

Bei einer Verschlechterung der Ware kann Wertersatz verlangt werden und gelten

diesbezüglich die Bestimmungen gem. Punkt VI..

 

VIII. Transportschäden

Der Kunde überprüft die Ware bei Erhalt. Sollten Transportschäden an der Ware

festgestellt werden, hat der Kunde unverzüglich Schadensmeldung gegenüber dem

Frachtführer (Versanddienst) oder schriftlich uns gegenüber zu machen. Ist der

teilweise Verlust oder die Beschädigung äußerlich nicht erkennbar, hat der Kunde

eine derartige Schadensmeldung innerhalb von 5 Tagen nach Ablieferung uns

gegenüber schriftlich und zwar an Herrn Johann Sommer, Adresse, FAX / E-Mail

zu erstatten, um zu gewährleisten, dass von uns etwaige Ansprüche gegenüber dem

Transportunternehmen rechtzeitig geltend gemacht werden können. Der Kunde ist

verpflichtet, uns nach Kräften zu unterstützen, soweit Ansprüche gegenüber dem

betreffenden Transportunternehmen bzw. der Transportversicherung geltend

gemacht werden. Ansprüche des Kunden aus dem Titel der Gewährleistung bleiben

unberührt.

 

IX. Gewährleistung

1.) Im Falle von Mängeln besteht zunächst Anspruch auf Verbesserung. Ist der

Kunde Verbraucher im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes, hat er insoweit die

Wahl, Verbesserung durch Nachbesserung oder Nachtrag des Fehlenden zu

verlangen. Wir sind jedoch berechtigt, die vom Kunden getroffene Wahl dann zu

verweigern, wenn diese mit unverhältnismäßigen Kosten verbunden und die andere

Art der Verbesserung ohne erhebliche Nachteile für den Verbraucher bleibt. Ist der

Kunde Unternehmer, liegt die Wahl für die Verbesserungsart bei uns. Ohne

vorherige schriftliche Zustimmung ist der Kunde nicht berechtigt, allenfalls

vorliegende Mängel im Wege der Selbstvornahme zu beseitigen oder durch Dritte

beseitigen zu lassen.

2.) Im Falle fehlgeschlagenen Verbesserungsversuches kann der Kunde nach seiner

Wahl und nach Maßgabe der gesetzlichen Vorschriften Anspruch auf

Preisminderung oder Wandlung geltend machen.

3.) Die Gewährleistungsfrist beträft für Verbraucher 2 Jahre, bei Lieferungen an

Unternehmer 1 Jahr ab Ablieferung der Ware. Eine über diese gesetzlichen

Vorschriften hinausgehende Garantieübernahme durch uns wird ausdrücklich

ausgeschlossen.

4.) Keine Gewährleistung besteht bei Mängeln und Schäden, die durch eine

unsachgemäße Verwendung oder Behandlung des Artikels oder aber auch durch

mutwillige Beschädigungen entstanden sind.

5.) Unternehmer haben offenkundige Mängel innerhalb einer Frist von 2 Wochen ab

Empfang der Ware schriftlich anzuzeigen, bei sonstigem Ausschluss des

Gewährleistungsanspruches.

 

X. Haftungsbestimmungen

1.) Unsere Haftung bestimmt sich nach den gesetzlichen Bestimmungen, wobei eine

Haftung bei etwaige Schäden bedingt durch Verwendung der der

Wildwarnreflektoren (Blenden durch Reflektieren, etc.) ausdrücklich

ausgeschlossen ist.

Unsere Haftung umfasst ausschließlich Vermögensschäden, jedoch nicht den

entgangenen Gewinn. Weitergehende Ansprüche des Kunden, gleich aus welchem

Rechtsgrund, sind ausgeschlossen. Diese Haftungsausschlüsse und

Beschränkungen gelten auch für die persönliche Haftung unserer Arbeitnehmer,

Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

2.) Es wird darauf hingewiesen, dass Wildwarnreflektoren nur mit Zustimmung des

Grundeigentümer bzw. der zuständigen Organe Straßenverwaltung angebracht

werden dürfen.

 

XI. Datenschutz

Die von Ihnen übermittelten Daten werden von uns ausschließlich zur Abwicklung

Ihrer Bestellung verwendet. Alle Ihre Daten werden von uns streng vertraulich

behandelt. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt von uns nur, sofern dies für

die Auftragsabwicklung (Versanddienste) erforderlich ist. Die Bestelldaten werden

verschlüsselt und gesichert übertragen; wir übernehmen jedoch keine Haftung für

die Datensicherheit während dieser Übertragung über das Internet, oder für einen

eventuellen kriminellen Zugriff Dritter auf Dateien unserer Internetpräsenz. Eine

darüberhinausgehende Weitergabe personenbezogener Daten erfolgt nicht bzw. nur

mit Ihrer vorherigen ausdrücklichen Zustimmung.

 

XII. Urheberrechte

Alle dargestellten Logos, Bilder und Grafiken sind unser Eigentum bzw. Eigentum

der entsprechenden Firmen. Sämtliche auf diesen Seiten dargestellten Fotos, Logos,

Texte, Berichte, Skripten dürfen nicht ohne unser vorheriges schriftliches

Einverständnis kopiert oder anderwärtig genutzt werden. Alle Rechte vorbehalten!

 

XIII. Sonstiges

Wir haben keinen Einfluss darauf, wenn Artikel von unseren Lieferanten aus dem

Programm genommen werden und somit nicht mehr lieferbar sind, oder in Art und

Ausführung geändert wurden. Sollten uns vom Lieferanten Ersatzartikel angeboten

werden, so werden wir Sie darüber informieren. Preisänderungen einzelner Artikel

behalten wir uns vor.

 

XIV. Gültigkeit der AGB / Rechtswahl /

Gerichtszuständigkeit

Mit jeder Bestellung werden unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen anerkannt.

Sollte eine Bestimmung dieser allgemeinen Bestimmungen aus welchem Grund

auch immer, nichtig sein oder werden, berührt dies die Wirksamkeit der übrigen

Bestimmungen nicht. Es ist an Stelle der nichtigen Bestimmung eine Bestimmung

des Inhalts zugrunde zu legen, welche dem Inhalt der nichtigen Bestimmung am

nächsten kommt. Dies gilt auch für den Fall eine Regelungslücke.

Mündliche Absprachen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der schriftlichen

Bestätigung. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist, soweit gesetzlich nicht anders

geregelt, hier Absendeadresse einsetzten, Ort reicht!

Es gilt ausschließlich Österreichisches Recht unter Ausschluss der

Verweisungsnormen und des UN-Kaufrechtes.